Das GENIALE an der NeuroKinesiologie

Neuroenergetische Kinesiologie (NK) nach Hubo Tobar ist eine der tiefgreifendsten und effektivsten Methode der Kinesiologie, die alle Aspekte des Menschseins betrachtet.

 

Was die NK auszeichnet, ist die Verknüpfung vom Wissen verschiedener traditioneller Lehren wie dem Meridiansystem der TCM, den Chakren und Mudras der indischen Energielehre mit neuesten wissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen über die Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers.

 

Das Herausragende an der NK ist dabei die Effizienz, mit der Hugo Tobar größte Mengen an Daten und Wissen in sein kinesiologisches System einbindet und damit bearbeitbar macht. Selbst für komplexe physiologische Systeme und für Pathologien wurden von Hugo Tobar Balanceprozedere entwickelt. Sein geniales System macht es möglich, anhand des Muskeltests durch diese unglaublich große Menge an Informationen und kinesiologischen Balancemöglichkeiten zu navigieren. 

Diese Vorgehensweise findet in der gesamten Körperstruktur ihre Anwendung und ermöglicht somit ein kinesiologisches Arbeiten in jeder Zelle des Körpers (Immunkomponenten, Hepatozyten, Hormen...). Die betroffenen Regionen werden innerhalb der Sitzung durch diverse Methoden entstresst und wieder ins Gleichgewicht gebracht. Es kommt dadurch unmittelbar zu einer Entspannung in jenen Regionen und eine "Normalfunktion" kann wieder erreicht werden.

  

In Australien kann Kinesiologie an der Universität studiert werden.

 

Leider hat die Kinesiologie in Österreich aufgrund gewisser Reglementierungen nicht den Stellenwert wie in anderen Ländern, in denen kinesiologische Behandlungen selbstverständlich von den Krankenkassen bezahlt werden.

 

Neuroenergetische Kinesiologie (NK) nach Hubo Tobar ist eine der tiefgreifendsten und effektivsten Methode der Kinesiologie, die alle Aspekte des Menschseins betrachtet.

 

Was die NK auszeichnet, ist die Verknüpfung vom Wissen verschiedener traditioneller Lehren wie dem Meridiansystem der TCM, den Chakren und Mudras der indischen Energielehre mit neuesten wissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen über die Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers.

 

Das Herausragende an der NK ist dabei die Effizienz, mit der Hugo Tobar größte Mengen an Daten und Wissen in sein kinesiologisches System einbindet und damit bearbeitbar macht. Selbst für komplexe physiologische Systeme und für Pathologien wurden von Hugo Tobar Balanceprozedere entwickelt. Sein geniales System macht es möglich, anhand des Muskeltests durch diese unglaublich große Menge an Informationen und kinesiologischen Balancemöglichkeiten zu navigieren. 

Diese Vorgehensweise findet in der gesamten Körperstruktur ihre Anwendung und ermöglicht somit ein kinesiologisches Arbeiten in jeder Zelle des Körpers (Immunkomponenten, Hepatozyten, Hormen...). Die betroffenen Regionen werden innerhalb der Sitzung durch diverse Methoden entstresst und wieder ins Gleichgewicht gebracht. Es kommt dadurch unmittelbar zu einer Entspannung in jenen Regionen und eine "Normalfunktion" kann wieder erreicht werden.

  

In Australien kann Kinesiologie an der Universität studiert werden.

 

Leider hat die Kinesiologie in Österreich aufgrund gewisser Reglementierungen nicht den Stellenwert wie in anderen Ländern, in denen kinesiologische Behandlungen selbstverständlich von den Krankenkassen bezahlt werden.